Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
9:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00

FLEGL

Praxis für Augenoptik & Optometrie

© 2019 FLEGL

Praxis für Augenoptik und Optometrie
Puchheimer Straße 5
82194 Gröbenzell

Kontaktlinsen

Heutzutage stehen eine Vielzahl von Kontaktlinsensystemen für alle Belange zur Verfügung. Man unterscheidet bei weichen Kontaktlinsen Austauschsysteme, bei denen die Linsen in bestimmten Zeitintervallen durch neue ersetzt werden und Kontaktlinsen mit einer Nutzungsdauer von 1 - 1,5 Jahren.
Bei Austauschlinsen sind sowohl Eintageslinsen, Linsen mit 2 oder 4-wöchigem Austauschrhythmus, sowie mit 3-monatiger Nutzungsdauer möglich. Je nach Ihrem individuellen Wunsch bzgl. der Tragedauer Ihrer Kontaktlinsen werden wir Sie nach einer genauen augenoptisch-optometrischen Messung und Untersuchung hinsichtlich des für Sie besten Kontaktlinsensystems beraten.


Formstabile Kontaktlinsen haben generell eine längere Nutzungsdauer. Sofern sich die erforderlichen Kontaktlinsendaten nicht ändern, können sie im Schnitt zwischen 2-3 Jahren verwendet werden. In Einzelfällen kann die mögliche Gebrauchsdauer auch darüber liegen.


Eine Vielzahl von Materialien und individuellen Geometrien erlauben auch bei diesen Kontaktlinsen nach einer kurzen Eingewöhnungsphase einen hervorragenden Tragekomfort und bestes Sehen.
Für besondere Anpassfälle stehen Kombinationen von weichen und formstabilen Kontaktlinsen zur Verfügung z.B. Kontaktlinsen mit einem weichen Randbereich und einer formstabilen Zentralzone.

Andere Sonderlinsen, z.B. Kontaktlinsen, welche durch eine handbemalte oder bedruckte Iriszeichnung das ursprüngliche Aussehen eines Auges nach einer Augenverletzung wiederherstellen, werden von uns ebenfalls angepasst.

Welcher Linsentyp für welches Auge?

 

Generell kann man sagen, dass eine qualifizierte Beratung über den individuell besten Linsentyp erst nach einer Messung der Fehlsichtigkeit, einer genauen mikroskopischen (berührungsfreien) Untersuchung des vorderen Augenabschnitts, sowie einer topographischen Messung der Hornhautform erfolgen kann. Selbstverständlich spielen bei der Entscheidung über den Linsentyp Ihre individuellen Wünsche bezüglich der Tragezeit z.B. nur beim Sport oder ganztägig eine große Rolle.


Was kosten Kontaktlinsen

 

Die billigsten Kontaktlinsen sind zu teuer, wenn sie nicht optimal vertragen werden und nicht voll Ihre Erwartungen erfüllen. Wir stellen häufig fest, dass Kunden, die sich schon einmal woanders Kontaktlinsen anpassen ließen, nach kurzer Zeit das Tragen wieder aufgaben, da keine volle Zufriedenheit erzielt wurde. Oftmals war eine nicht optimale Anpassung und/oder Beratung schuld. Die Anpassung, sowie die erforderlichen Nachkontrollen erfordern je nach Linsentyp und Komplexität einen unterschiedlichen Zeitaufwand. Von 49,00 EUR bei relativ einfachen Linsen bis zu ca. 100,00 EUR bei komplizierten Sonderlinsen reicht das Spektrum. Die Kontaktlinsen können, um ein Preisbeispiel herauszugreifen, zwischen 15,00 EUR für ein Paar einfache Monatslinsen bis ca. 500,00 EUR für 1 Paar sehr komplizierte Sonderlinsen mit 2-3 jähriger durchschnittlicher Nutzungsdauer reichen. Auf jeden Fall können die Kontaktlinsen nach erfolgter Anpassung bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt an uns zurückgegeben werden, sollte keine volle Zufriedenheit erreicht werden. Die Kosten für die Kontaktlinsen, nicht aber für die Dienstleistung der Anpassung werden Ihnen dann zurückerstattet. Abweichungen von dieser Vorgehensweise sind unter manchen Umständen möglich. Auf jeden Fall ist es unser Ziel, Sie als zufriedenen Kontaktlinsenträger zu gewinnen.

 

Ist das Tragen von Kontaktlinsen immer möglich?

 

Höchste Anpasspräzision und moderne Technik sind Vorraussetzungen für besten Tragekompfort:
In unserer Praxis befinden sich unsere mit modernster Technik ausgestatteten Räume. Für die Kontaktlinsenanpassung verfügen wir über einen Keratographen. Das ist ein computergestütztes Spezialmessgerät, das ohne Augenberührung in Sekunden die gesamte Hornhautoberfläche (Hornhauttopographie) an über 22.000 Punkten messtechnisch erfasst.


Die computerunterstützte Auswertung der Daten führt zu einer vorher nie gekannten Präzision bei der Kontaktlinsenanpassung. Selbst bei kompliziertesten Hornhautformen z.B.

 

  • Starker Hornhautverkrümmung

 

  • Nach Hornhautverletzung

 

  • Nach chirurgischen Hornhauteingriffen

 

  • Bei komplizierter Hornhauttopographie aufgrund spezieller Hornhauterkrankungen führt die Kontaktlinsenanpassung zumeist zu einem sehr guten Erfolg


Lasern statt Kontaktlinsen?

 

Wenn man Kontaktlinsen nicht verträgt oder unter sehr hoher Fehlsichtigkeit leidet, ist es verständlich, dass man Lasern in Betracht zieht. Bitte bedenken Sie, dass Sie ab Mitte 40 „alterssichtig“ werden und trotz chirurgischem Eingriff eine Nahbrille benötigen werden. Die Presbyopie (Alterssichtigkeit) hat ihre Ursache in der nachlassenden Elastizität der Augenlinse und hat deshalb mit Fehlsichtigkeit im eigentlichen Sinne nichts zu tun.